Presseinformation

23.06.2016

Bebauungsplanentwurf "Wohnen am Kiefernweg/Eigene Scholle" wird öffentlich ausgelegt

Öffentliche Auslegung des Planentwurfes des Bebauungsplanes Nr. 31 „Wohnen am Kiefernweg/Eigene Scholle“ Brandenburg an der Havel

Der Hauptausschuss der Stadt Brandenburg an der Havel hat in der Sitzung am 20.06.2016 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 31 „Wohnen am Kiefernweg/Eigene Scholle“ Brandenburg an der Havel einschließlich Entwurfsbegründung gebilligt und zur Auslegung bestimmt. Die zur Planung vorgesehene Fläche des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes befindet sich in der Siedlung Eigene Scholle und ist derzeit eine unbebaute Freifläche zwischen der Straße Am Rehhagen, dem Wald rückwärtig der Grundstücke des Fichtenweges, dem Kiefernweg und den bebauten Grundstücken des Weidensteiges (vgl. Kartenausschnitt).

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 31 „Wohnen am Kiefernweg/Eigene Scholle“ Brandenburg an der Havel und die Entwurfsbegründung sowie plangebietsbezogene Gutachten und Informationen liegen

 

  vom 30.06.2016 bis 01.08.2016

 

in der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel, Fachbereich VI, Fachgruppe Bauleitplanung, Klosterstraße 14 in 14770 Brandenburg an der Havel, 1. Etage, Zimmer A 114, während folgender Zeiten:

 

  •   Montag  8.00 bis 15.00 Uhr
  •   Dienstag  8.00 bis 18.00 Uhr
  •   Mittwoch  8.00 bis 15.00 Uhr
  •   Donnerstag  8.00 bis 15.00 Uhr
  •   Freitag  8.00 bis 12.00 Uhr

 

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

 

Bei dem Bebauungsplan Nr. 31 handelt es sich um einen Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a Abs. 1 Nr. 1 Baugesetzbuch (BauGB), der im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt wird.

 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu dem Entwurf des Bebauungsplanes abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.