Presseinformation

21.12.2015

Flüchtlings-Hilfe-Portal HelpTo jetzt auch in Brandenburg an der Havel

Kostenfreies Internet-Portal gestartet

Daniel Wetzel (HelpTo), Dr. Wolfgang Erlebach sowie Werner Jumpertz, Ute Taege und Matthias Pietschmann freuen sich über den Start von HelpTo jetzt auch in Brandenburg an der Havel

Das Engagement für Flüchtlinge in Brandenburg an der Havel wird jetzt um das Internet-Angebot HelpTo ergänzt.

 

Über das Online-Portal HelpTo können sich Organisationen, Initiativen, Unternehmen, Vereine sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger schnell und unkompliziert auf lokaler Ebener über das austauschen, was bei der Betreuung und Integration von Flüchtlingen benötigt wird. Auch die Flüchtlinge selbst gehören zur Zielgruppe, daher werden die meisten Informationen ebenfalls auf Englisch bereitgestellt.

 

Dr. Wolfgang Erlebach, Sozialbeigeordneter der Stadt Brandenburg an der Havel sagt zum Start von HelpTo in der Havelstadt: „Bei der Betreuung und Integration von Flüchtlingen gibt es eine große Welle der Unterstützung durch die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, die sich in zahlreichen ehrenamtlichen Initiativen engagieren. Schon mit unserem „Runden Tisch Flüchtlingshilfe“ haben wir eine Plattform zur gemeinsamen Koordination der Akteure vor Ort geschaffen. Diese Vernetzung der Hilfsangebote wollen wir weiter verbessern.  „HelpTo“ wird dazu beitragen, die Bedarfe konkret mit den Hilfsangeboten aus der Bevölkerung abstimmen zu können. Gerade für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit ist dieses koordinierte Angebot eine große Hilfe.“

 

HelpTo ist ein Projekt des Vereins Neues Potsdamer Toleranzedikt. Es wird vom Land Brandenburg durch die Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“, der Stadt Potsdam sowie weiteren Partnern unterstützt.

 

Volker Gustedt vom Potsdamer Toleranzedikt sagt: „Wir bieten HelpTo Kommunen in Brandenburg und anderen Bundesländern als Ergänzung und Verbindung zu bestehenden und gut funktionierenden Netzwerken in der Flüchtlingshilfe an. In Potsdam und sechs weiteren kreisfreien Städten und Landkreisen hat HelpTo wenige Wochen nach dem Start bereits hunderte von registrierten Nutzern. Wir haben via HelpTo bereits vielen Flüchtlingen helfen und sogar Wohnungen erfolgreich vermitteln können.“

Die Nutzer können in zehn verschiedenen Kategorien Angebote und Gesuche in das Portal einstellen: Sachspenden, Fahrdienste und Transporte, Familie und Kinder, Arbeit, Bildung und Wissenschaft, Arbeit, Begleitung und Beratung, Freizeit, Sprache, Projekte und Idee sowie Wohnen. Diese Hauptkategorien sind noch einmal in weitere Untermenüs aufgefächert. Ein internes Nachrichten-System ermöglicht eine geschützte Kommunikation zwischen Anbietendem und Interessenten. Außerdem können sich auf dem Portal die örtlichen Unterstützerinitiativen und andere Organisationen vorstellen.

 

Die Nutzung von HelpTo ist kostenfrei. Erforderlich ist lediglich eine Online-Registrierung mit Benutzername und E-Mail-Adresse unter www.helpto.de

 

Das Angebot für Brandenburg an der Havel erreichen Sie ganz einfach über die
Homepage der Stadt unter www.Stadt-Brandenburg.de gleich links auf der
Startseite oder direkt hier:

 

http://brandenburg.helpto.de

 


Pressekontakt Neues Potsdamer Toleranzedikt:

Volker Gustedt
Pressesprecher HelpTo
Tel.: 033208 / 218581
Mobil: 0170 / 8034203
presse(at)potsdamer-toleranzedikt.de
www.helpto.de