Presseinformation

21.08.2010

Pressemitteilung zum Bombenfund in Brandenburg an der Havel - Bildung Pressepool

Die Medien werden gebeten, fortlaufend auf die Sperrung hinzuweisen.


Kurzmeldung:

In Brandenburg an der Havel sind Bereiche des Stadtteiles Nord und des Industriegebietes Hohenstücken, einschl. der Regattastrecke  von der Entschärfung einer Fliegerbombe betroffen. Es  müssen 3.792 Einwohner am 22.08.2010 bis 08:00 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Es ist mit Verkehrsbeeinträchtigung zu rechnen. Das Gebiet soll weiträumig umfahren werden.

Personen, die aus eigener Kraft oder aus anderen Gründen, nicht in der Lage sind, das innerhalb des Sperrkreises befindliche Gebiet zu verlassen, wenden sich bitte unter Tel. (03381) 630 630,
E-Mail: info(at)drk-brandenburg-havel.de  an das Bürgertelefon.


Nur für Pressevertreter:

Am Sonntag, den 22.08.2010 wird ein Pressepool gebildet. Treffpunkt für den Pressepool ist das Amt für Feuerwehr und Rettungswesen der Stadt Brandenburg an der Havel in der Fontane Straße 1, am 22.08.2010 um 9.00 Uhr.

 

Für den Pressepool ist folgender Ablauf vorgesehen:

  • 9.00 Uhr Anmeldung bei Guido Zimmer – Pressesprecher der Stadt Brandenburg an der Havel
  • Ca. 9.15 Uhr Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann
  • Im Anschluss Möglichkeit der Besichtigung des Verwaltungsstabes und der Leitstelle
  • Danach geführte Begleitung von Einsatzkräften im Sperrkreis bei der Nachkontrolle der Haushalte
  • Danach besteht die Möglichkeit im Amt für Feuerwehr und Rettungswesen der Stadt Brandenburg an der Havel zu Verweilen (Verpflegung ist gesichert)
  • Abschließend, unmittelbar im Anschluss an die Entschärfung, besteht die Möglichkeit geführt den Fundort der Bombe zu besichtigen und mit dem Munitionsbergungsdienst vor Ort zu sprechen.

 

Nur akkreditierte Pressevertreter können an diesem Termin teilnehmen.


Akkreditierung

 

Zur Akkreditierung senden Sie bitte eine Email, mit folgenden Angaben:

  • Name
  • Teilnehmende Personen
  • Firma

 an guido.zimmer(at)stadt-brandenburg.de.

Die Akkreditierung ist bis heute, 21.08.2010 18.00 Uhr möglich.

Nicht akkreditierte Personen haben keinen Zutritt zur Leitstelle und zum Pressebus.